Bild
französischer Pfadfinder und deutsche Pfadfinder bilden mit den Händen ein Herz.

Deutsch-Französische Kommission

 

 

Logo des deutsch-französischen Jugendwerks

Das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) ist eine internationale Organisation im Dienste der deutsch-französischen Zusammenarbeit.  

Seine Aufgabe ist es, die Bande zwischen der deutschen und französischen Jugend enger zu gestalten und ihr Verständnis füreinander zu vertiefen.  

Die Gründung des DFJW geht auf den deutsch-französischen Freundschaftsvertrag, den „Elysee-Vertrag“, von 1963 zurück.  

Weitere Informationen zum DFJW findet ihr auf deren Website.

Deutsch-Französische Kommission 

Um die Zusammenarbeit zwischen der DPSG und den SGDF zu fördern wurde die deutsch-französische Kommission ins Leben gerufen. Sie besteht aus vier französischen Pfadfinder*innen und vier deutschen Pfadfinder*innen. Zusätzlich sind zwei hauptberufliche Mitarbeitende aus den beiden Verbänden vertreten. Die Kommission hat als Aufgabe Kontakte zwischen Pfadfinder*innengruppen in Deutschland und Frankreich zu vermitteln und bei Bedarf deren Begegnungen zu unterstützen. Des Weiteren veranstaltet die Kommission Ausbildungs- und Vorbereitungskurse für Leitende aus beiden Ländern. Neben all dem vertritt sie die Interessen der DPSG und SGDF in den anderen Verbänden. Die Arbeit der Kommission wird vom deutsch-französischen Jugendwerk unterstützt und auch eure eigenen Begegnungen können dadurch gefördert werden.  

Unsere Aktionen

Die Mitglieder

Leitung deutsch-französische Kommission
Nicolas Mercier