Bild
Drei Personen sind von hinten zu sehen. Sie tragen Rucksäcke und gehen einen steinigen Weg entlag

Freiwilligendienste

 

 

Entwicklungspolitischer Freiwilligendienst (weltwärts)

Bist du bereit ...            

                      …für einen Perspektivenwechsel?               

                      …für ein unvergessliches Abenteuer?                

                      …für DEINE persönliche Herausforderung? 

Dann mache einen Freiwilligendienst in einem Land des Globalen Südens

Die DPSG bietet Freiwilligendienste in Südafrika an. Als anerkannter Träger des entwicklungspolitischen Freiwilligendienstes „weltwärts“ entsenden wir jährlich acht junge Erwachsene, die bereit sind sich für Menschen aus einem sozial schwachen Umfeld zu engagieren, eine neue Sprache zu lernen und die Lebensverhältnisse in einem komplett anderen Land kennenzulernen.   

Sei auch DU mit dabei und tauche ein in eine neue Kultur, sammle internationale Erfahrung und lerne Pfadfinderinnen und Pfadfinder auf einem anderen Kontinent kennen. 

Hinweis

Achtung: Aufgrund der Corona-Pandemie werden wir 2020/21 keinen internationalen Freiwilligendienst anbieten. 

Besuche regelmäßig unsere Website, um dich über die Wiederaufnahme des Freiwilligendienstes zu informieren. Bei Fragen stehen wir dir gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auf deine Nachricht an freiwillig@dpsg.de!

Unsere Einsatzstellen

Südafrika - Scouts South Africa

Was erwartet dich?

  • Der Freiwilligendienst ist ein Lerndienst. Er ermöglicht es dir, ein anderes Land und Menschen aus einer anderen Kultur kennenzulernen. 
  • Ebenso ist er ein sozialer Dienst. Durch die alltägliche Arbeit in einem sozialen Projekt unterstützt du Kinder und Jugendliche in schwierigen Lebensverhältnissen und teilst dein Leben mit ihnen.
  • Die Unterbringung in einer Gastfamilie bietet dir die Chance, in das Leben vor Ort mit all seinen Höhen und Tiefen, Traditionen und Festen sowie Familiengepflogenheiten einzutauchen. Die Familie bietet dir einen Rückzugsort und Unterstützung vor Ort.
  • Während des Freiwilligendienstes wirst du von einer Mentorin oder einem Mentor in Deutschland und im Ausland begleitet. Die beiden Personen bieten dir als Vertrauensperson die Möglichkeit zu Austausch und Gespräch.
  • Für die Vor- und Nachbereitung deines Freiwilligendienstes organisieren wir Seminare, an denen du verpflichtend teilnimmst. Diese bereiten dich nicht nur auf deinen Aufenthalt vor, sondern bieten dir die Möglichkeit deine Mitfreiwilligen kennenzulernen.
  • Durch den Kontakt zu Pfadfinderinnen und Pfadfindern vor Ort findest du bekannte Strukturen und Werte, die dir helfen können, dich in deiner neuen Umgebung zurecht zu finden und wohl zu fühlen.
  • Der Freiwilligendienst wird vom "weltwärts"-Programm der Bundesregierung gefördert. Damit wird ein Großteil der Kosten übernommen. Darüber hinaus wird ein Qualitätsstandard eingehalten, der uns regelmäßig mit dem RAL-Gütezeichen bestätigt wird. 

 

Was solltest du mitbringen?

  • Du bist zwischen 18 und 28 Jahren alt?
  • Du kommst frisch vom Abi? Du hast eine abgeschlossene Berufs- oder Schulausbildung?
  • Du bist bereit, ein ganzes Jahr in einem Land des Globalen Südens zu verbringen und dich auf eine neue Sprache und Kultur einzulassen?
  • Du willst dich mit globalen Zusammenhängen und entwicklungspolitischen Fragen auseinandersetzen?
  • Du engagierst dich gerne, bist belastbar, flexibel und initiativ?
  • Du traust dir zu, deinen Lebensstandard herabzusetzen?
  • Du interessierst dich für das Pfadfinden in anderen Ländern?

Wenn all das der Fall ist, bist du bei uns genau richtig. Bewirb dich mit einer Präferenz für eine Einsatzstelle und schildere uns deine Motivation. Anschließend schauen wir, ob und welche Einsatzstelle passt.

Bewerbung

Achtung: Aufgrund der Corona-Pandemie werden wir 2020/21 keinen internationalen Freiwilligendienst anbieten. Sobald feststeht, wann Freiwillige aufgrund der Situation in unseren Partnerorganisationen und -ländern wieder einen Dienst aufnehmen können, werden wir hierzu informieren. Besuche einfach regelmäßig unsere Website und bleib auf dem Laufenden! 

Bei Fragen stehen wir dir natürlich jederzeit zur Verfügung. Schreib uns einfach über freiwillig@dpsg.de.Wir freuen uns auf deine Nachricht.

Partnerschaft mit Misereor

Ab dem Jahr 2021/22 werden wir in Partnerschaft mit Misereor unseren Freiwilligendienst anbieten. 

Freiwilligendienst in Deutschland

Seit 2015 bietet die DPSG für junge Menschen aus Partnerländern einen Freiwilligendienst in Deutschland an. Dafür arbeitet sie mit dem Diözesanverband der DPSG in Aachen zusammen. Der Verband pflegt eine jahrelange Partnerschaft mit Kolumbien und der dortigen Partnerorganisation "suenos especiales". Ziel des Freiwilligendienstes in Deutschland ist es, die bisherige "Einbahnstraße" Freiwilligendienste im Ausland aufzubrechen und den wechselseitigen Austausch, sowie das gemeinsame Lernen von- und miteinander zu fördern und somit Begegnungen auf Augenhöhe zu ermöglichen. Der Dienst wird finanziell durch das "weltwärts"-Programm des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung gefördert. Unsere Süd-Nord-Freiwilligen leisten ihren einjährigen Lerndienst in der Kinder- und Jugendarbeit des DPSG-Diözesanverbands und erleben dabei das Pfadfinden in Deutschland hautnah.

Europäischer Freiwilligendienst (EFD)

Tschechische Pfadfinderin mit Tablett voller Kuchen Lager im Hintergrund

Dieser wird vom Europäischen Solidaritätskorps (ESK) angeboten und durch die EU gefördert.

Ein Jahr lang ein Projekt im europäischen Ausland unterstützen: Das kann eine praktische Erfahrung sein, beispielsweise die Unterstützung eines musikalischen oder sozialen Projektes. Es liegt nahe, dass auch die Pfadizentren in ganz Europa sich an einem solchen Projekt beteiligen.

Je nach Einsatzstelle, lebst du dort mit anderen Pfadfinder*innen aus dem jeweiligen Land oder auch aller Welt zusammen und beteiligst dich an den anfallenden Aufgaben auf dem Platz oder auch dem Programm für die Gäste. Einen Erfahrungbericht aus Dänemark gibt es hier.

Wie wirst du unterstützt?

  • Sprachkurs
  • Vorbereitung der Abreise (z.B. Visakosten, Impfungen),
  • Reisekosten (werden entfernungsabhängig bezuschusst),
  • Orientierungstreffen im Gastland,
  • Unterkunft und Verpflegung,
  • Taschengeld (die Höhe orientiert sich an dem jeweiligen Gastland),
  • Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung,
  • Nachbearbeitung durch die Entsendeorganisation,
  • Teilnahmezertifikat der Europäischen Union nach Abschluss des Einsatzes.

Was solltest du mitbringen?

Du musst zwischen 17-30 Jahre alt sein und in der Regel in der Lage sein mindestens auf Englisch kommunizieren zu können.

Einsatzstellen

Diese Liste zeigt einen Überblick der Pfadfinder*innenzentren, die den EFD anbieten (mit der PIC/OID-Nummer, die du benötigst um sie in der Datenbank zu finden):

Belgien: 945668909; 947049413
Bulgarien: 947131766

Dänemark: 948399071
Finnland: 947039228
Georgien: 944608505
Israel: 922288320
Litauen: 931572675
Luxemburg: 936960346
Malta: 947556141
Niederlande: 944926762, E10237206
Norwegen: 944354462
Rumänien: 935150035
Spanien: 948469881
Tschechische Republik: 944672040
Ukraine: 943020227

Bewerbung

Ein Einsatz in einem europäischen Pfadfinderzentrum bedarf allerdings etwas mehr Eigeninitiative, da die DPSG keine eingetragene Entsendeorganisation ist. Deshalb suchst du dir eine eigene Entsendeorganisation, indem ihr in der Datenbank der anerkannten Organisationen im ESK sucht und folgende Filter setzt:
Land: [DE] Germany
Tätigkeit: Freiwilligentätigkeit
Rolle: Unterstützt
Ort: Wohnort oder nächstgelegene Stadt (optional)

Am besten du rufst einfach an und fragst nach, ob sie noch jemanden entsenden können. Es ist nicht wichtig, dass deine Entsendeorganisation etwas mit Pfadfinder*innen zu tun hat.

Staff im Weltpfadfinderzentrum Kandersteg

Wie wirst du unterstützt?

  • Mind. einwöchige Einführungsschulung
  • Verwaltung der Arbeitserlaubnis
  • Unfall- und Haftpflichtversicherung, während der Arbeits- und Freizeit
  • Unterkunft und Verpflegung im Zentrum
  • Mind. 1.5 freie Tage in der Woche, je nach Position
  • Bereitstellung von Bettwäsche, Handtüchern und Hygieneartikeln
  • Erste Hilfe Ausstattung
  • Möglichkeit Wäsche zu waschen
  • “Staff Night Out” alle zwei Wochen, Abendprogramm für alle Staffs
  • Ein “Staff Day Out” am Ende einer Saison, ein Tag voller Aktivitäten für alle Staffs, als Dankeschön für die getane Arbeit
  • Nutzung der Skilift- und Gondelbahnpässe, sowie Outdoor-Ausrüstung, wenn diese nicht für Arbeitszwecke verwendet werden
  • Mitarbeitendenrabatte bei bestimmten Partner*innen
  • 10 kostenfreie Übernachtungen im Zentrum, z. B. um Familie und Freunde einzuladen
  • Nutzung von Arbeitskleidung
  • Gratis W-Lan im Zentrum

Was solltest du mitbringen?

Du musst mindestens 18 Jahre alt sein und eine Mitgliedschaft bei der DPSG oder einem anderen von WOSM oder WAGGGS anerkanntem Verband. Zudem sind gute Englischkenntnisse, mündlich und schriftlich, notwendig.

Bewerbung

Man kann sich fortlaufend online bewerben. Da ein Jahr in Kandersteg in 4 Saisons eingeteilt ist macht es Sinn, sich ca. 6 Monate vor dem jeweiligem Saisonbeginn zu bewerben.

Mehr Informationen zu dem Bewerbungsablauf, den dafür benötigten Unterlagen und dem Leben als Staff findest du hier.

Weitere Freiwilligendienste