Friedenslicht aus Betlehem

“Hoffnung schenken – Frieden finden”

Friedenslichtaktion 2015 setzt Zeichen für Gastfreundschaft und für Menschen auf der Flucht

Die Aktion Friedenslicht gibt es seit 1986. Sie wurde vom Österreichischen Rundfunk (ORF) ins Leben gerufen. Jedes Jahr entzündet ein Kind das Friedenslicht an der Flamme der Geburtsgrotte Christi in Betlehem. Seit 22 Jahren verteilen die vier Ringverbände (BdP, DPSG, PSG und VCP) gemeinsam mit dem Verband Deutscher Altpfadfindergilden (VDAPG) das Friedenslicht in Deutschland ab dem 3. Advent (13. Dezember 2015). Im Rahmen einer Lichtstafette wird das Licht in Deutschland an über 500 Orten an “alle Menschen guten Willens” weitergegeben.

Die Friedenslichtaktion 2015 steht in Deutschland unter dem Motto: “Hoffnung schenken – Frieden finden” und will damit Zeichen für Gastfreundschaft und für Menschen auf der Flucht setzen. Wir möchten ermutigen, Flüchtlinge zum Friedenslicht einzuladen und einzubinden.

Weitere Informationen zur Aktion Friedenslicht gibt es auf www.friedenslicht.de sowie in den sozialen Netzwerken bei Facebook und Twitter mit den Hashtag #Friedenslicht.

Optimismus ist eine Form des Mutes, die Vertrauen in andere gibt und zum Erfolg führt.Lord Robert Baden-Powell (Gründer der Weltpfadfinderbewegung)
CS-Friedenslicht-Essen
Friedenslichtkinder Essen