Die Bundesleitung

Bundesvorstand

Matthias  Feldmann
Bundeskurat
Matthias Feldmann

Geboren wurde ich 1974 in Mülheim an der Ruhr, groß geworden (insgesamt 196 cm in der Höhe) bin ich in Gelsenkirchen. Meine pfadfinderische Heimat ist der Stamm Don Bosco in Gelsenkirchen-Buer, in dem ich ab der Jungpfadfinderstufe bis zum Leitersein aktiv war. In dieser Zeit habe ich auch meine Woodbadge-Ausbildung gemacht, selbst Woodbadge-Kurse geleitet und im Diözesanarbeitskreis der Wölflingsstufe mitgearbeitet.

Nach meinem Theologiestudium wurde ich 2002 im Bistum Essen zum Priester geweiht und konnte an meiner ersten Kaplansstelle Erfahrungen als Stammeskurat sammeln. Ab 2006 habe ich dann als BDKJ-Stadtseelsorger in Bochum und Wattenscheid intensivere Erfahrungen in unserem Dachverband gemacht. 2010 zog es mich zurück in meinen Verband und ich wurde Diözesankurat im Diözesanverband Essen. Nach acht erlebnisreichen und interessanten Jahren in diesem Amt bin ich seit September 2018 Bundeskurat.

Ich habe der DPSG viel von meiner persönlichen Entwicklung zu verdanken und möchte als Bundeskurat mit dafür sorgen, dass auch zukünftig viele Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in der DPSG wichtige Impulse und Hilfestellung für ihre persönliche und spirituelle Entfaltung bekommen.

Joschka  Hench
Bundesvorsitzender
Joschka Hench

Aufgewachsen in einer Familie mit Pfadfindertradition in Aschaffenburg habe ich die klassische Pfadfinderlaufbahn durchlebt. Neben der Tätigkeit als Leiter und StaVo im Stamm Johannisburg war ich als Schulungsreferent im Bezirk Untermain, als Diözesanvorsitzender der Diözese Würzburg und im internationalen Arbeitskreis auf Bundesebene aktiv. Beruflich vereine ich als Konditormeister und Erlebnis- und Sonderpädagoge sowohl klassisches Handwerk, als auch Geisteswissenschaften. Für mein Wirken als Bundesvorsitzender wird mir davon wohl in erster Linie die pädagogische Bildung helfen. Dabei möchte ich gemeinsam mit euch folgende Ideen angehen:

· Ehrenamtlich und hauptberuflich Engagierte fühlen sich bei uns im Verband daheim und arbeiten gut zusammen

· Nicht nur unsere Leitenden haben eine klare Pfadfinderidee, sondern auch in der Öffentlichkeit in Deutschland ist unsere Bewegung bekannt und geschätzt

· Im Verband gibt es Ideen, Strategien und Ansatzpunkte um zukünftigen gesellschaftlichen und politischen Entwicklungen gestärkt entgegen zu gehen

· Nach der aktiven Pfadfinderverbandsarbeit gibt es für die Aktiven und den Verband eine attraktive Perspektive eines unterstützenden, loseren Engagements

Über diese und andere Themen diskutiere und tausche ich mich gerne mit euch am Lagerfeuer aus. Ich freue mich die Vielfalt des Verbandes – also auch dich – kennen zu lernen.

Gut Pfad

Anna  Sauer
Bundesvorsitzende
Anna Sauer

Nach meinem FSJ in einer Obdachloseneinrichtung habe ich Soziale Arbeit studiert und von 2012 bis 2014 beim BDKJ Mainz als Bildungsreferentin im Referat Freiwilligendienste gearbeitet. Seit 2013 war ich für die PSG im Diözesanverband Mainz tätig und dort für den Ring deutscher Pfadfinderinnenverbände (RDP) zuständig. Parallel dazu habe ich seit 2014 im BDKJ Mainz als Referentin für Politische Bildung gearbeitet und war für die Präventionsarbeit vor sexualisierter Gewalt verantwortlich.

Meine DPSG-Zeit begann vor 16 Jahren in Lahnstein. Doch bereits seit meinem neunten Lebensjahr war ich in der Kinder- und Jugendarbeit aktiv, davon lange in der Ministrantenarbeit und als Jugendsprecherin. Nach der Roverstufe wurde ich Gruppenleiterin, begann meine WBK-Ausbildung und war als Stammesvorsitzende tätig. Seit meinem Umzug nach Mainz war ich punktuell auf Diözesanebene in Mainz aktiv und war im Diözesanvorstand des BDKJ Mainz.

Bundesleitung

Tine  von Krause
Bundesreferentin der Wölflingsstufe
Tine von Krause

Geburtsjahr 1980

Wohnort Heidelberg

Beruf Pädagogin

Meine pfadfinderische Heimat Münster

Im BAK seit 2015

Lieblingsjahreszeit Herbst

Morgens brauche ich erstmal einen Kaffee

Wölflinge sind voll gut! Die Besten! Und können mehr!

Im BAK kümmere ich mich darum, dass der Laden läuft ;)

Ann-Kathrin "Änni" Leide
Bundesreferentin Jungpfadfinderstufe
Ann-Kathrin "Änni" Leide

Wohnort: Bad Säckingen

Beruf:Lehrerin

Heimatstamm: Stamm Johanniter Hemsbach (DV Freiburg)

In der DPSG seit: 1996

Mein größtes Abenteuer: Diözesanlager Scoutside

Mein Lieblingsblau: Midnight Blue

Sebastian  Päffgen
Bundesreferent Pfadfinderstufe
Sebastian Päffgen
Jan Hendrik  Buchmann
Bundesreferent Roverstufe
Jan Hendrik Buchmann
Jonas  Limbrock
Bundesreferent Roverstufe
Jonas Limbrock
Stefan  Fett
Beauftragter für Internationales
Stefan Fett

Ich engagiere mich als Beauftragter für Internationales, weil ich der festen Überzeugung bin, dass die DPSG von Begegnungen und dem Austausch in der internationalen Gemeinschaft der Pfadfinderinnen und Pfadfinder in großem Maße profitiert. Internationalität ist und sollte in unserer Arbeit fest verankert sein. Ich habe tausende schöner Erinnerungen an Zusammentreffen mit Pfadfindern aus anderen Ländern (arbeite immer noch daran) und möchte dies auch allen DPSGlern ermöglichen.

Annika  Gies
Bundesreferentin Ökologie
Annika Gies

Jahrgang: 1980

Beruf: Diplom-Sozialpädagogin

Stamm: St.Urban, Herdecke-Ende; Arche Noah, Wedemark; Edith Stein, Köln-Sülz

Heimatort: Herdecke

Mattias  Metz
Bundesreferent Internationale Gerechtigkeit
Mattias Metz

Hallo, mein Name ist Mattias Metz, in Pfadikreisen eigentlich nur "Metz". Groß geworden bin ich im "Stamm Bison - Puchheim" am Stadtrand von München. Im BAKIG engagiere ich mich, weil ich es unfair finde, dass es uns so gut geht, weil am anderen Ende der Welt Menschen ausgebeutet werden.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung