Prävention in der Ausbildung

Prävention in der DPSG
Foto: DMG07 / photocase.com

Im von uns selbst gesetzten Erziehungsauftrag im Rahmen der Weltpfadfinderbewegung setzen wir auf die pfadfinderische Teamarbeit, in der mehrere Personen gemeinsam eine Gruppe begleiten sowie auf eine gute Basisausbildung. Zu der gehören auch der Pflichtbaustein „Gewalt gegen Kinder und Jugendliche: Sensibilisierung und Intervention“ sowie der Wahlpflichtbaustein „Gewalt gegen Kinder und Jugendliche: Vertiefung und Prävention“.

Beim Baustein Sensibilisierung und Intervention werden die Leiterinnen und Leiter für die Probleme von Gewalt und Übergriffen auf Kinder und Jugendliche sensibilisiert und lernen geeignete Möglichkeiten der Intervention. Dabei werden sie definitorisch an die verschiedenen Formen von Vernachlässigung und Gewalt herangeführt und lernen im Anschluss, mögliche Signale und Symptome von Gewalt zu erkennen und zu intervenieren. Im Baustein Vertiefung und Prävention werden den Leiterinnen und Leitern Möglichkeiten und Grenzen präventiver Arbeit aufgezeigt. Sie lernen, welche Voraussetzungen sie schaffen müssen, damit Prävention Teil der Gruppenarbeit sein kann. Zudem lernen sie gezielte Methoden für die Gruppenstunde kennen.

Prävention ist Teil der innerverbandliche Ausbildung für Leiterinnen und Leiter.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung