Fachbereich Ökologie

Halstuch Bundesarbeitskreis Ökologie
Halstuch Bundesarbeitskreis Ökologie (Foto: Annikia Gies)
Als Pfadfinderin und Pfadfinder lebe ich einfach und umweltbewusst.Gesetz der Pfadfinderinnen und Pfadfinder der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg

Nachhaltig leben

Die Ziele des Fachbereichs Ökologie

Zelten, das einfache Leben unter freiem Himmel und die Natur mit allen Sinnen genießen – das gehört fest zum Pfadfinden. Doch wir wollen in der DPSG die Natur nicht nur erleben, wir wollen sie als Gottes Schöpfung auch bewahren. Das ist heute, wo unter anderem der menschgemachte Klimawandel längst Realität geworden ist, wichtiger als je zuvor. Dazu zählt, dass Kinder und Jugendliche lernen, respektvoll mit unserer natürlichen Umwelt umzugehen. Auch das wird zunehmend wichtiger, wenn Kinder mehr Zeit drinnen als draußen verbringen und sich mehr und mehr von der Natur entfremden.

Einsatz für die Umwelt

Der Fachbereich Ökologie verfolgt dazu drei Wege: Erstens informiert und berät er die Mitglieder der DPSG (Bildungsarbeit), zweitens kämpft er in Politik und Gesellschaft für eine bessere Welt (Lobbyarbeit) und drittens setzt er den Anspruch in den verbandseigenen Einrichtungen um. Kinder wollen selbst erfahren, darum erkunden wir in der DPSG mit ihnen Wald und Wiesen vor der eigenen Haustür. Kinder sind auch neugierig, wir schauen gemeinsam mit ihnen hinter die Dinge. Bei all dem haben wir immer die Lebenswirklichkeit von Kindern - und Jugendlichen - im Blick. Der Fachbereich Ökologie bietet dazu Informationen für Kinder und Jugendliche wie auch für Leiterinnen und Leiter an: Er stellt aktuelle Forschungsergebnisse vor, fasst sie zusammen und sagt, was jeder einzelne ändern kann.

Sich politisch einsetzen

Kinder und Jugendliche sind gerechtigkeitsliebend, deswegen setzen wir uns zusammen mit ihnen dafür ein, diese Welt ein Stückchen besser zu hinterlassen, so wie es unser Gründer, Lord Robert Baden-Powell, uns aufgetragen hat. Der Fachbereich Ökologie macht auch politisch Druck. Er setzt sich in der Klima-Allianz für ein klimaverträglicheren Lebensstil ein. Oder er bringt sich zusammen mit dem Weltpfadfinderverband WOSM auf den UN-Klimakonferenz ein.

Fordern und selber machen

Pfadfinden bedeutet anpacken und selber tun. Daher fängt die DPSG auch bei sich selbst an. Von Ökostrom über umweltverträgliche Büromaterialien – das DPSG-Bundesamt in Neuss und das DPSG-Bundeszentrum in Westernohe werden möglichst umweltverträglich betrieben. Und mit dem Rüsthaus betreibt die DPSG einen Shop für möglichst nachhaltige Outdoor-Ausrüstung. So wird die DPSG-Kluft, das Pfadfinderhemd, aus fairgehandelter Bio-Baumwolle hergestellt.

Die eigene Lebenswelt nachhaltig zu gestalten, bedeutet, so zu leben, dass die Bedürfnisse der heutigen Generation befriedigt werden, ohne die Möglichkeiten der zukünftigen Generationen einzuschränken. Wir kommen unserer ökologischen und ökonomischen Verantwortung nach und setzen uns für einen sorgsamen Umgang mit der Schöpfung ein. Wir leben einfach und umweltbewusst und fordern den Einsatz für eine nachhaltig gesicherte Zukunft. Wir übernehmen Verantwortung für die eigene Gesundheit, sowie für die unserer Mitglieder und Mitmenschen.Ordnung der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG)

Die Menschen hinter dem Bundesarbeitskreis Ökologie.

Ziel des Studiums der Natur ist es, die Erkenntnis Gottes als des Schöpfers zu entwickeln und einen Sinn für die Schönheit der Natur einzuflößen.Robert Baden-Powell, Gründer der Weltpfadfinderbewegung

Die Schöpfung erkennen und bewahren

Für uns bedeutet es, in allem, was um uns herum läuft, krabbelt, fliegt, schwimmt, wächst und fließt, in allem, worauf wir gehen und stehen und in der Luft, die wir atmen, einen Teil von Gottes Schöpfung zu sehen – auch in uns selbst! Wir erkennen die Schöpfung als Geschenk Gottes an und übernehmen für dieses Geschenk die Mitverantwortung. Wenn wir die Welt ein Stück besser hinterlassen wollen, als wir sie vorgefunden haben, gilt dies auch ganz konkret für unsere Um-Welt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung