Foto: rawpixel.com | pexels.com

Cookie Challenge

Rezepte vom BAK Internationale Gerechtigkeit

Hey! Passend zur Cookie Challenge haben wir hier für euch ein paar Rezepte zusammengestellt die ihr benutzen könnt um in der Gruppenstunde zu backen. Am besten achtet ihr darauf wo eure Zutaten herkommen. Ist die Schokolade fair gehandelt? Kommen die Eier aus der Region? Kommt das Mehl aus biologischem Anbau? Achtet auf solche Dinge und die Kekse werden gleich viel besser! Also, viel Spaß beim Ausprobieren und naschen :-)

 

Majas Empfehlung: Rezept für 100 kanadische Ginger Snaps 

Zutaten:
  • 2 Becher Butter oder Margarine oder Kokosfett
  • 3 Becker Zucker, vorzugsweise Mascobado Vollrohrzucker
  • 3 Eier
  • 1 Becher Zuckerrüben Sirup
  • 6 Becher Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 4 Teelöffel Ingwer (gemahlenes Pulver)
  • 1 Prise Salz 
Auf den Teig, fertig, los!
  1. Vom Zucker eine kleine Schale zur Seite stellen. Butter, Zucker, Vanillezucker vermengen bis eine cremige Masse entsteht. Sirup, Eier unterheben.
  2. In einer seperaten Schüssel Mehl, Backpulver, Ingwer und Salz vermischen und dann nach und nach unter die Zuckermasse heben.
  3. Mit einem Löffel (oder der Hand) Walnuss-große Kugel formen und diese platt drücken. Eine Seite der Teiglinge in Zucker dippen.
  4. Die Teiglinge mit zwei Finger breit Abstand auf ein Backblech setzen und ca. 12 Minuten auf 200 Grad Celsius Ober-/Unterhitze goldbraun backen. Abkühlen lassen und genießen! 

 

 

Simons Empfehlung:Rezept für 100 Kokoskekse mit Schoki 

Zutaten:
  • 100 gr Butter oder Kokosfett
  • 1.500 gr Kokosraspeln
  • 10 Eier
  • 1.300 gr Zucker
  • 4 Päckchen Vanillezucker oder ein Schote
  • 500 gr (Zartbitter)Schokolade 
Auf den Teig, fertig, los!
  1. Butter vorsichtig schmelzen z. Bsp. in einem Wasserbad; Kokosraspeln unterheben.
  2. Eier in einer zweiten Schüssel aufschlagen und luftig verquirlen. Zucker und Vanille dazu geben und Mischung cremig schlagen.
  3. Kokosraspeln-Butter-Mischung unternehmen.
  4. Von der Teigmasse mit einem Teelöffel kleine Häufchen abheben und auf ein Backblech setzen. Mit dem Löffel leicht flachdrücken.
  5. In einer seperaten Schüssel Mehl, Backpulver, Ingwer und Salz vermischen und dann nach und nach unter die Zuckermasse heben.
  6. Plätzchen für ca. 10 Minuten auf 175 Grad Celsius Ober-/Unterhitze goldig backen.
  7. Während dem Abkühlen der Plätzchen, die Schokolade in einem Wasserbad zum Schmelzen bringen. Mit einer Gabel Schokoade auf den Plätzchen versprengeln. Genießen!  

 

 

Lisas Empfehlung: Rezept für 100 Vanillehörnchen

Zutaten:
  • 125 gr Butter oder Margarine oder Kokosfett
  • 200 gr Mehl (Weizen- oder Dinkelmehl)
  • 100 gr gemahlene Mandeln oder Haselnüsse
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 100 gr Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Eier 
  • 100 gr Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker 
Auf den Teig, fertig, los! 
  1. Mehl, Backpulver, Zucker und Vanilezucker in einer Schüssel vermischen und nach und nach die weiteren Zutaten hinzugeben. 
  2. Masse gut verkneten, wenn möglich vorübergehend kalt stellen.
  3. Teig auf bemehlter Arbeitsfläche durchkneten, zu kleinen Rollen formen und 4-5 cm lange Stück abschneiden. Dann zu Hörnchen formen.
  4. Die Plätzchen für ca. 10 Minuten auf 175 Grad Celsius Ober-/Unterhitze backen. 
  5. Nach einem kurzen Moment mit der Puderzucker-Vanillezucker-Mischung bestreuen. Genießen!   

 

 

Eva-Marias Empfehlung: Rezept für 100 Zimtsternchen 

Zutaten:
  • 800 gr gemahlene Mandeln oder Haselnusskerne
  • 500 gr Puderzucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 2 TL gemahlen Zimt
  • 6 Eiweiße (Das Eigelb z. Bsp. zum Bestreichen von Mürbeteigplätzchen nutzen!)
  • 1 Prise Salz

für die Glasur: 

  • 250 gr Kouvertüre Schokolade oder ein Schälchen Zimt-Zucker 
Auf den Teig, fertig, los! 
  1. Eiweiße mit dem Quirl zu steifen Eischnee schlagen. Langsam Puderzucker hinaussieben und unterheben. 
  2. Mandeln/ Nüsse, Vanillezucker und Zimt dazu geben und einrühren.
  3. Teig wenn möglich eine Zeit kühl stellen.
  4. Teig auf einer glatten Fläche ausrollen und Sterne ausstechen. Kleinere mit kleineren und größere mit größeren Sternen auf ein Backblech legen. Für die Variante mit Zimt-Zucker vor dem Backen, diesen auf die Plätzchen rieseln.
  5. Die Plätzchen für ca. 15 Minuten auf 100 Grad Celsius Ober-/Unterhitze backen. 
  6. Für die Variante mit Schokolade diese im Wasserbad schmelzen lassen und mit einer Gabel die Plätzchen besprengeln. Genießen!   

 

 

Felix‘ Empfehlung: Rezept für 100 Ausstechplätzchen 

Zutaten:
  • 250 gr (kalte) Butter
  • 350 gr Weizen- oder Dinkelmehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 100 gr Zucker, vorzugsweise Mascobado Vollrohrzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker 

für's Topping:

  • Eigelb zum Bestreichen oder 150gr Puderzucker
  • Zum Verzieren: Zuckerperlen & Streusel
Auf den Teig, fertig, los!
  1. Butter, Mehl, Backpulver, Zucker und Vanillezucker mit einander verkneten.
  2. Eine Kugel formen und wenn möglich für eine Zeit kalt stellen.
  3. Teig auf einer glatten Fläche ausrollen und verschiedene Motive ausstechen. Kleinere mit kleineren und größere mit größeren Plätzchen auf ein Backblech legen. Für die Variante mit Eigelb, die Plätzchen vor dem Backen betreichen und ggf. mit Verzierung bestreuen.
  4. Die Plätzchen für ca. 12 Minuten auf 175 Grad Celsius Ober-/Unterhitze backen.
  5. Für die Variante mit Puderzucker-Glasur die abgekühlten Plätzchen bestreichen und mit Verzierung bestreuen; dann auskühlen lassen. Genießen! 

 

 

Metz‘ Empfehlung:Rezept für 100 Bananenmakronen 

Zutaten:
  • 200 gr Bananen-Chips
  • 300 gr gemahlene Hasel- oder Walnusskerne
  • 1 Teelöffel Anis (gemahlen) oder Zimt oder Kardamom oder Ingwer – je nach persönlicher Vorliebe
  • 4 BananenSaft einer Zitrone
  • 4 Eiweiße (Das Eigelb z. Bsp. zum Bestreichen von Mürbeteigplätzchen nutzen!)
  • 200 gr Zucker, vorzugsweise MascobadoVollrohrzucker1 Päckchen Vanillezucker
  • 300 gr Kouvertüre 
Auf den Teig, fertig, los!

 

  1. Bananenchips zerbröseln z. Bsp. in eine Gefriertüte füllen und mit der Küchenrolle klein schlagen. Bananen mit der Gabel verdücken und Zitronensaft darüber geben. 
  2. Haselnüsse mit dem Gewürz, Zucker und Vanillezucker vermischen und mit der Bananenmasse vermengen.
  3. Mit Löffeln walnussgroße runde Portionen auf ein Blackblech setzen. 
  4. Die Plätzchen für ca. 15 Minuten auf 175 Grad Celsius Ober-/Unterhitze backen und danach abkühlen lassen.
  5. Für die Variante mit Schokolade diese im Wasserbad schmelzen lassen und die Makronen zur Hälfte darin eintauchen. Abkühlen lassen und genießen!  

 

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung