Illustration: Teresa Diehm | dpsg

Abenteuer Vielfalt - entdecke die Welt

  • Wir sind neugierig und blicken über den Tellerrand.
  • Wir sind offen für Andere und Anderes.
  • Wir begegnen Menschen anderer Länder und Kulturen.
  • Wir sind bunt und viele

Auszug aus der Stufenordnung

Mit Unterstützung ihrer Leiterinnen und Leiter hinterfragen sie klassische Rollenbilder und Geschlechterrollen.

Jungpfadfinderinnen und Jungpfadfinder finden in den anderen Truppmitgliedern Gleichgesinnte. Sie sind in der Lage, auch die Gefühle der anderen wahrzunehmen und lernen, auf diese Rücksicht zu nehmen. Alle Mitglieder des Trupps achten sich gegenseitig, respektieren die Meinungen und Positionen der anderen und stehen füreinander ein. Darüber hinaus werfen sie einen Blick über den eigenen Tellerrand. Sie übernehmen Verantwortung für ihr Umfeld und für die Gesellschaft, in der sie leben.

Gemeinsam mit dem und im Trupp stellen sie die Regeln auf, wie sie miteinander umgehen möchten, vertreten diese und halten sie ein. Die Individualität der anderen erleben sie als Stärke. Sie geben sich Rückmeldungen und lernen, damit umzugehen. Die Kinder finden eine Balance zwischen den eigenen Interessen und denen der anderen.

[Aus der Ordnung der DPSG. Abschnitt 8.2: Jungpfadfinderstufe]

Erläuterungen

Jungpfadfinderinnen und Jungpfadfinder erkennen in Ihrer Lebenswelt die Vielfältigkeit in ihrer Umgebung und lernen, diese als Bereicherung zu erkennen. Sie lernen ebenfalls unterschiedliche Kulturen kennen und gehen offen auf diese zu. Sie wissen die verschiedenen Kulturen zu schätzen und respektvoll und sensibel damit umzugehen und lernen den Mehrwert einer multikulturellen Gesellschaft kennen.  Durch verschiedene Zeltlager auf Bundesebene haben die Jungpfadfinder und Jungpfadfinderinnen eine gute Möglichkeit, die Größe und Diversität des eigenen Pfadfinderverbandes, der DPSG, wahrzunehmen, aber auch die anderen Pfadfinderverbände des RdPs und die Internationalität der Pfadfinderbewegung kennenzulernen. Die Jungpfadfinder und Jungpfadfinderinnen haben vor allem die Möglichkeit, interkulturelle Kontakte zu knüpfen und diese im Anschluss, z. B. durch Brieffreundschaften, zu pflegen. Gleichzeitig beginnen die Jungpfadfinder und Jungpfadfinderinnen aber auch, ihre eigenen Werte zu hinterfragen und sich so in ihrer Persönlichkeit weiter zu entwickeln.

Impulsfragen für Leitungsteams

  • Wie können meine Jungpfadfinder und Jungpfadfinderinnen die Vielfalt in der DPSG und den anderen Pfadfinderverbänden erfahren?
  • Welche Möglichkeiten gibt es für einen internationalen Austausch/Kontakt?
  • Wie können wir alle Interessen berücksichtigen?
  • Wie wird unser Trupp/unsere Sippe durch die Vielfältigkeit der Jungpfadfinder und Jungpfadfinderinnen bereichert?
  • Gibt es in unserer Gemeinde Stämme anderer Pfadfinderverbände, mit denen wir uns austauschen können?

Ideen & Abenteuer

  • Eine Brief-/Email-Freundschaft mit Jungpfadfinder*Innen im Ausland
  • Ein Zeltlager im Ausland erleben und eine internationale Begegnung einplanen
  • Teilnahme am Jungpfadfinder-Bundeslager 2021
  • Teilnahme an Jota/Joti
  • Teilnahme an Pfingsten in Westernohe oder am Intercamp
  • Cordon Bleu - deutschfranzösisches Zeltlager
  • Teilnahme am Thinking Day (Postkartenaktion)
  • Eine Party für Jungpfadfinder und Jungpfadfinderinnen planen und alle Jungpfadfinder und Jungpfadfinderinnen aus dem Bezirk/der Diözese einladen
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung