Bild
Stellenausschreibung Bistum Speyer

Die 72-Stunden-Aktion ist eine Sozialaktion des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) und seiner Verbände. In 72 Stunden werden dabei in ganz Deutschland Projekte umgesetzt, die die „Welt ein Stückchen besser machen“. Die Projekte greifen politische und gesellschaftliche Themen auf, sind lebensweltorientiert und geben dem Glauben „Hand und Fuß“.

An der vergangenen 72-Stunden-Aktion im Mai 2019 - der zweiten bundesweiten – haben alleine im Bistum Speyer über 3.300 junge Menschen rund 106 soziale, politische und ökologische Projekte initiiert. Deutschlandweit waren es über 160.000 Mitwirkende in 3.400 Gruppen. Es wird eine neue 72-Stunden-Aktion geben. Vom 18. bis 21. April 2024 wird die Sozialaktion in allen 27 Bistümern von den vielen Aktiven in der katholischen Jugendverbandsarbeit durchgeführt.

Die Diözese Speyer, Abteilung Jugendseelsorge, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet bis zum 31.05.2024 eine*n

Projektreferent*in für die 72-Stunden-Aktion (m/w/d)

in Teilzeit (25% Beschäftigungsumfang)

Hauptberuflich
Teilzeit
Extern

Da Diözesanbüro des BDKJ ist Teil der Abteilung Jugendseelsorge des Bischöflichen Ordinariates. Dienstsitz ist Speyer.

Ihre Aufgaben:

  • Begleitung und Unterstützung des Diözesanen Steuerungskreises der 72-Stunden-Aktion sowie Vernetzung der Regionalen Steuerungskreise
  • Verantwortung für Konzeptionierung und Organisation der 72-Stunden-Aktion
  • Koordination der Zusammenarbeit der verschiedenen Fach- und Verbandsreferate zur Aktion
  • Vernetzung und Kommunikation mit Bundesverband, der Diözesanen Jugendverbänden und Kooperationspartner*innen
  • Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit und Kontakte zu Medienpartner*innen
  • Erstellung von Arbeitsmaterialien

Wir erwarten:

  • Fähigkeit zur Teamarbeit mit haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter/-innen
  • Fähigkeit zu eigenständigem Arbeiten
  • Identifikation mit den Zielen, Inhalten und Aufgaben katholischer Jugendverbandsarbeit und möglichst Erfahrung darin
  • Bereitschaft zu Abend- und Wochenendarbeit
  • Identifikation mit den Aufgaben, Zielen und Werten der katholischen Kirche, zum Beispiel nachgewiesen durch ein pfarramtliches Zeugnis

Wir bieten:

  • ein vielseitiges und interessantes Arbeitsfeld
  • qualifizierte begleitende Einarbeitung
  • Möglichkeit und Chance, sich persönlich weiter zu entwickeln
  • Teamarbeit mit qualifizierten, engagierten ehren- und hauptamtlich Beschäftigten
  • überdiözesane Kontakte

Anstellungsträger ist das Bischöfliche Ordinariat Speyer.

Adresse

Bischöfliches Ordinariat Hauptabteilung III – Personal
Thomas Held
Speyer
Deutschland