Bild
Scrabblesteine, die das Wort "Aufarbeitung" bilden

Für den Beirat zum Aufarbeitungsprozess von Machtmissbrauch in der DPSG suchen wir eine

Beirats-Vertretung der Diözesanebene

Aufgaben des Beirats sind die Begleitung der Zielentwicklung und deren Überprüfung während des Aufarbeitungsprozesses. 

Zu den Aufgaben des Beirats zählen des weiteren:
 
• die Festlegung eines zeitlichen Rahmens
• die Auswahl des Aufarbeitungsteams
• die Beratung und regelmäßiger Austausch über Zwischenergebnisse, sowie gegebenenfalls notwendige Anpassungen des Auftrags
• Abstimmung von Maßnahmen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Ehrenamtlich

Deine Aufgaben im Überblick:

• Vertretung der Diözesanebene im Prozess der Aufarbeitung von Machtmissbrauch in der DPSG.
• Fundierten Einblick in die Vielfalt an Kulturen und Traditionen der unterschiedlichen Diözesanverbände in der DPSG geben. 
• Rückbindung an andere Aktive der Diözesanebene aus dem gesamten Bundesverband.
• Einordnen von Ergebnissen aus Sicht der Diözesanebene.

Das erwarten wir von dir:

• Wissen um die Strukturen der DPSG und die Rolle der Diözesanebene im Gesamtverband.
• Professioneller Umgang mit  Aufarbeitung von Machtmissbrauch (persönliche Distanzierung, Diskretion, Datenschutz, …) 
• Erfahrungen im Themenfeld von Aufarbeitung  oder der Prävention  von Gewalt.
• Zeitliche Ressourcen bis zum Abschluss des Projektes (ca. 2024)

Wir bieten dir die Möglichkeit:

• Die Mitarbeit an einem umfassenden Prozess, der die Grundlage für die Verbesserung des Schutzes aller Pfadfinder*innen in der DPSG bilden soll. 
• Einen Beitrag zur Aufarbeitung der institutionellen Strukturen und Rahmenbedingungen, die Leid in der DPSG begünstigt haben, zu leisten. 
• Das Pfadfinden von morgen sicherer zu machen.

Erste Termine und Deadlines:

10.12.21 Bewerbungsschluss

19.12.21 Besetzung durch den Hauptausschuss 

14.01.- 16.01.21 erste Beiratssitzung

 

Sende deine Fragen zur Ausschreibung ausschließlich an bundesleitung@dpsg.de. Bewirb dich über das Bewerbungsformular unter diesem Link bis spätestens 10. Dezember 2021.

E-Mail-Adresse