Walddetektive

Kategorien Ökologie
Material

Verschieden Materialien oder waldfremde Gegenstände

Teilnehmerzahl 5 - 20 Personen
Dauer: Vorbereitung: 15 min | Durchführung: 30 min

In einem Waldstück von ca. 50x50 Metern werden einige Dinge geändert, dazugelegt bzw. präpariert. Z.B. ein Tannenzapfen befindet sich unter einer Buche, ein Eichenblatt unter einer Tanne, eine Kartoffel auf dem Waldboden, ein umgeknickter Zweig, eine Getränkedose. Findet die Gruppe alle ausgelegten Spuren?

Variationen

Etwa ein Dutzend waldfremder, auffallender Gegenstände wird entlang eines vereinbarten Weges (in bis zu ca. 5 Meter Entfernung zu diesem) verteilt. Also z.B. eine rote Kehrschaufel an einem Fichtenzweig, ein Basketball bei einem kleinen Strauch, eine Glühbirne an einem dürren Ast usw. Die Kinder gehen einzeln in Zeitabständen den Weg ab und notieren, welche Gegenstände sie entdeckt haben, die nicht in den Wald gehören. Anschließend wird in der Gruppe eine Auswertung gemacht.

Tipps

Wenn eure Gruppe größer ist, könnt ihr eure Detektive auch in zwei oder mehrere kleinere Gruppen aufteilen, die das Waldstück nacheinander begehen. 

Lizenz

www.forstbw.de

Gleiche Tags:
Barfussraupe
Alle Wölflinge bekommen die Augen  [weiter]
Baumlabyrinth
Mit verbundenen Augen wird ein  [weiter]
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung