Denk dran!

Kategorien Spiritualität Gebete
Frau mit Kette mit Kreuz

Denk dran! 
Am Abend fand Herr Zett in seinem Taschentuch einen Knoten, erinnerte sich aber nicht, an was der Knoten ihn erinnern sollte. Flugs ging er alle Verpflichtungen des Tages durch und erledigte das Unerledigte der Reihe nach: einen Krankenbesuch, zwei Briefe, die versprochene Reparatur beim Nachbarn. Spät nachts erinnerte er sich, an was ihn der Knoten erinnern sollte: Er wollte einmal früh zu Bett. 
(Kurtmartin Magiera) 

 

Gebet 

Gott, unser Vater. Du schenkst uns dieses Leben mit all seinem Reichtum. Oft nehmen wir es kaum wahr, nehmen uns keine Zeit, es zu genießen. Mach Du uns immer wieder offen und wach – damit unser Leben ein wahrhaft glückliches ist. 

 

 

Gleiche Tags:
Auf der Durchreise
Ein Tourist darf in der Siedlung der  [weiter]
Steinaltar mit einem Halstuch und Kreuz
Aufbrechen
Aufbrechen heißt vor allem, aus sich  [weiter]
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung