Auf zum Hike: Kröte & Lokomotive

Ideal für den Hike sind die kleinsten Schwarzzelt-Varianten Kröte und Lokomotive. Hier stellen wir euch vor, wie es geht!

Die Kröte (für 1 bis 2 Personen)

Kröte
Illustration: Alexandra Völker

Das Material:

  • 1 Kohtenblatt 
  • 1 Stock/Stange
  • 1 Seil
  • 5 Heringe

Der Aufbau

Leg das Kohtenblatt so auf die Erde, dass die Spitze in Windrichtung liegt. Dann machst du die Spitze mit zwei Heringen fest. Als Nächstes nimmst du den Ast oder die Stange und stellst die Kröte an der mittleren Metall-Öse (nicht in die Knopflöcher) der breiten Seite auf. Spanne den ca. 80 cm langen Stock mit Schnur und Hering ab, so dass die Kröte straff gespannt ist. Nun kannst du die restlichen Metall-Ösen noch mit Heringen straff im Boden abspannen.


Die Lok (für 2 bis 4 Personen)

Lok Zelt
Illustration: Alexandra Völker

Das Material:

  • 2 Kohtenblätter
  • 1 Stock/Stange
  • 6 Heringe

Der Aufbau

Die Lok wird im Prinzip genauso aufgebaut wie die Kröte. Hierfür werden die beiden Kohtenplanen an einer der kurzen Seiten mit der Knopfleiste zusammengeknüpft. Dann spannst du die Planen zunächst straff am Boden ab. Zum Schluss stellt ihr die Lok mit Hilfe der ca. 100cm langen Stange an den beiden mittleren Metall-Ösen der breiten Seite auf.

Tipp

Lok Zelt
Illustration: Alexandra Völker

Wer noch mehr Komfort haben möchte, kann in der Mitte der Lok eine Doppelplane einziehen. Dann habt ihr einen großen Eingang mit Vordach, wo ihr Gepäck unterbringen könnt. Diese Variante wird mit zwei Zweibeinen aufgebaut.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung