Einsatz für Menschen auf der Flucht

10.03.2015: missio und die Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg kooperieren bei der Jahresaktion „Gast >>Freundschaft – Für Menschen auf der Flucht“

Gast>>Freundschaft - Für Menschen auf der Flucht

(Aachen / Neuss, 10.03.2015) Das Internationale Katholische Missionswerk (missio) und die Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) engagieren sich in diesem Jahr gemeinsam dafür, Menschen auf der Flucht zu helfen. Mit der Jahresaktion „Gast>>Freundschaft – Für Menschen auf der Flucht“ möchten missio und DPSG ein klares Zeichen für Gastfreundschaft in Deutschland setzen.

Das Internationale Katholische Missionswerk und die DPSG sind seit dem Weltjugendtag 2005 in Köln enge Kooperationspartner. In diesem Jahr wird diese Kooperation intensiviert, indem missio Aachen erstmals Partner einer DPSG-Jahresaktion ist. „Gemeinsam mit der DPSG setzen wir uns für Menschen auf der Flucht und wollen dazu beitragen, dass aus Gästen Freunde werden. Dafür bietet unsere ‚Aktion Schutzengel. Für Familien in Not. Weltweit‘ einen guten Rahmen“, betont missio-Präsident Prälat Dr. Klaus Krämer die Ziele der gemeinsamen Partnerschaft.

Begegnungen ermöglichen – Gastfreundschaft zeigen

Pfadfinderinnen und Pfadfinder treffen im Rahmen der Jahresaktion 2015 Flüchtlinge, nehmen sie in Gruppenstunden auf und zeigen sich ihnen gegenüber gastfreundlich. DPSG-Bundesvorsitzender Dominik Naab verdeutlicht: „Mit der Jahresaktion 2015 wollen wir auf das Schicksal von Flüchtlingen aufmerksam machen, den Blick auf die Situation von Flüchtlingen hier in Deutschland richten und Wege aufzeigen, ihnen zu begegnen und sie bei uns Willkommen zu heißen“.

Der katholische Pfadfinderverband möchte Zeichen setzen, indem er nicht nur Gastfreundschaft lebt, sondern auch Flüchtlinge in die DPSG aufnimmt. Dafür bezahlt die Stiftung der DPSG zum Beispiel Mitgliedsbeiträge von nach Deutschland geflüchteten Kindern und Jugendlichen, um auch ihnen Pfadfinden zu ermöglichen.

50 Millionen Menschen auf der Flucht – Spendenprojekt in Südafrika

Derzeit befinden sich weltweit mehr als 50 Millionen Menschen auf der Flucht. Vor diesem Hintergrund engagiert sich missio Aachen dafür, Ursachen von Flucht in Afrika, Asien und Ozeanien zu bekämpfen. Dazu beitragen soll auch der missio-Truck „Menschen auf der Flucht“, der in diesem Jahr auch beim bundesweiten Pfadfindertreffen an Pfingsten im DPSG-Bundeszentrum Westernohe Station machen wird.

Während der DPSG-Jahresaktion werden Spenden für ein Flüchtlingsprojekt von missio in Südafrika gesammelt. Südafrika ist das Ziel vieler Flüchtlinge zum Beispiel aus dem Kongo, dem Projektland der „Aktion Schutzengel“ von missio Aachen. Das Durban Refugee Pastoral Care, eine seelsorgerische Flüchtlingshilfe, betreut dort die oftmals jungen Flüchtlinge und bietet ihnen Hilfe an.

Weitere Informationen finden Sie auf der Aktionshomepage www.dpsg.de/gastfreundschaft sowie darüber hinaus auf www.missio-hilft.de und hier auf www.dpsg.de.

Zurück
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung