Leiter*innen gewinnen

Der dritte Schwerpunkt der Lilienpflege

Mit der 79. Bundesversammlung wurde ein Verbandsentwicklungsprozess beschlossen, der sich auch auf die Begeisterung, Stärkung und Gewinnung von Leiter*innen konzentriert. Dieser Prozess ist Teil der Lilienpflege. Nach einem Start zur Begeisterung der bereits im Verband engagierten Leiter*innen lag der Schwerpunkt im vergangenen Jahr auf der Stärkung und Unterstützung. Mit der 83. Bundesversammlung starteten wir in den dritten Schwerpunkt der Lilienpflege für Leiter*innen.

 

Anmeldungen sind ab sofort nicht mehr möglich.

Derzeit überarbeiten wir die Kampagne.

 

Wie geht es ab dem 01.01.2021 weiter?

Die Leiter*innengewinnung wird von einer Gruppe aus ehrenamtlichen Trainer*innen der Kampagne überarbeitet. Ziel ist, dass die Kampagne und das Konzept so angepasst sind, dass ab 01.08.2021 zum einen die Leiter*innengewinnung an eure Diözesanverbände übertragen werden kann, die dann in Zukunft für euch Workshops anbieten können. Zum anderen soll es aber auch die Möglichkeit geben, dass sich Leiter*innenrunden auch ohne die Durchführung eines Workshops mit der Leiter*innengewinnung beschäftigen können. Sobald wir hierzu Neuigkeiten haben, werden wir es euch hier und über Social Media wissen lassen.

Was wollen wir erreichen?

Ziel des dritten Schwerpunkts ist die Gewinnung neuer Leiter*innen für ein Engagement in den Stämmen der DPSG.

Leiter*innen besitzen eine Schlüsselfunktion im Verband: Ohne ihr Engagement können Kinder und Jugendliche in der DPSG keine pfadfinderischen Erlebnisse sammeln. Letztlich hängt es von der Zahl begeisterter und gut ausgebildeter Leiter*innen ab, wie viele Kinder und Jugendliche wir mit unseren Angeboten erreichen können.

Wie können wir das gemeinsam erreichen?

Die Gewinnung neuer Leiter*innen funktioniert am besten vor Ort. Unsere Stämme und ihre Leiter*innenrunden arbeiten zum Teil sehr unterschiedlich, pflegen unterschiedliche Stammeskulturen und auch das Aufgabenprofil von Leiter*innen kann sich unterscheiden. Darüber hinaus gibt es unterschiedliche Zielgruppen, die angesprochen werden können: In der Universitätsstadt mag es Student*innen geben, die man für ein Engagement in unserem Verband begeistern kann. In kleineren und eher ländlichen Gemeinden sind es vielleicht Auszubildende oder junge Eltern.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung