Methoden für die Gruppenstunde

Thema: sportlich aktiv sein

Gruppengröße: beliebig

Dauer: komplette Gruppenstunde

Material: verschiedene Laufspiele

Beschreibung: Zu Beginn der Gruppenstunde werden unterschiedliche Beschreibungen von Laufspielen ausgelegt. Je nach Gruppengröße kann sich jedes Kind (oder aber immer eine dreier-oder vierer Gruppe) ein Spiel raussuchen. Die Spiele werden dann nacheinander gespielt (immer 10-15 Minuten).

Trinkpausen zwischen den Spielen nicht vergessen!

Es gibt tausende Laufspiele. Alle Fang- und Abklatschspiele gehören beispielsweise dazu. Ihr habt bestimmt auch ein oder mehr Lieblingsspiele im Trupp oder Stamm. Falls ihr dennoch keine Ideen habt, was ihr spielen sollt, das Internet bietet eine riesige Auswahl an unterschiedlichen Laufspielen.

Thema: bewusst Essen - Kalorienverbrauch

Gruppengröße: beliebig

Dauer: komplette Gruppenstunde

Material: unterschiedliche Lebensmittel

Beschreibung: Man kann das Quizz im Gruppenraum spielen. Die Leiterinnen und Leiter beginnen mit einen kurzen Einstieg:

Was sind Kalorien?Wieviele Kalorien brauchen Kinder, Jugendliche und Erwachsene pro Tag?Wovon hängt der Kalorienbedarf ab? etc.

Unterschiedliche Lebensmittel werden dargestellt oder aufgeschrieben. Jedes Kind/Jugendlicher soll schätzen, wie viele Kalorien in den jeweiligen Produkten enthalten sind. Danach schreiben die Kinder/Jugendlichen auf, was sie alles an einem Tag essen und können ggf. auf Produktpackungen nachschauen, wieviele Kalorien sie an einem Tag zu sich nehmen. Die Kalorienmengen können auch im Internet oder per App recherchiert werden. Im Anschluss werden alle Werte zusammenrechnet. Passen die Werte zum besprochenen Bedarf?

Thema: Über das eigene Leben nachdenken

Gruppengröße: beliebig

Dauer: eine Gruppenstunde

Material: Stifte, Papier, Briefumschläge, Bastelmaterial

Beschreibung:
Man schreibt einen Brief an sich selbst. Ein Einstieg in die Thematik kann beispielsweise eine Traumreise sein (z.B. „Reise zum Heiligtum“, „Der Berg der Wünsche“). In einer Folge der Serie „How I met your Mother“ schreibt Marshall einen Brief an sein altes Ich (Staffel 5 Episode 10). Diese Folge kann ebenfalls als Einstieg dienen. Danach schreiben die Jugendlichen einen Brief an sich selbst.

Sie sollen sich in dem Brief mit folgenden Fragen beschäftigen:

Was nehmt Ihr Euch vor? Was möchtet Ihr in einem Jahr erreicht haben? Woran möchtet Ihr euer älteres Ich erinnern?

Die Briefe und Briefumschläge können dann noch gestaltet und verziert werden und werden nach einem Jahr entweder verteilt oder per Post an die Schreiber verschickt.

Zutaten:

3-4 alte Bananen (viel zu schade für den Müll)

½ Packung gemahlene Haselnüsse(ca. 100gr.)

1 Päckchen Vanillzucker

Beschreibung: Bananen schälen, in Stücke brechen und mit einer Gabel zerdrücken. Die zerdrückten Bananen mit den Haselnüssen und dem Vanillinzucker vermischen. Die entstandene Bananencreme/-paste schmeckt als Belag auf einer Scheibe Brot super gut.

Tipp: Ein guter Einstieg in die Thematik „Resteverwertung“ ist beispielsweise der Film „Von wegen Hunger - von allem zu viel“| motzgurke.tv | SWR Kindernetz (findet man z.B. bei Youtube).

Thema: so einfach und gut kann gesunde Küche sein

Gruppengröße: beliebig

Dauer: komplette oder mehrere Gruppenstunde(n)

Material: Zutaten (jeweils z.B. 5) für verschiedene Gerichte

Beschreibung: In verschiedenen Gruppenstunden werden  in einer vorgegebenen Zeit (z.B. maximal 25 Minuten) Gerichte gekocht, die aus jeweils fünf verschiedenen Zutaten bestehen. Eine Anregung für Rezepte findet ihr beispielsweise bei chefkoch.de – auch Jamie Oliver bietet eine breite Palette verschiedener Rezepte an. Eine Abwandlung hiervon ist, sich verschiedene einfache Gerichte zum kochen aus unterschiedlichen Ländern herauszusuchen.

Thema: bewusst Essen

Gruppengröße: beliebig

Dauer: komplette Gruppenstunde

Material: Augenbinden, Lebensmittel zum „erschmecken“

Beschreibung: Man lädt zu einem bewussten Essen ein. Wenn die Kinder/ Jugendlichen in den Raum kommen, ist der Tisch schon gedeckt. Alle setzen sich und bekommen die Augen verbunden. Dann werden unterschiedliche Lebensmittel serviert (es können sowohl ganze Gerichte als auch einzelne Produkte, wie z.B. Bananen oder Schokolade o.ä. sein).

Während des Essens stellt eine Leiterin oder ein Leiter diese Impulsfragen:

Was bringt bewusstes Essen? Esst ihr wegen Hunger oder aus Appetit? Nehmt ihr euch viel Zeit zum essen, oder esst ihr in Eile? Was kann man schmecken und fühlen?

Nach dem Essen bekommen die Kinder und Jugendlichen die Augenbinden wieder abgenommen. Eine Leiterin oder ein Leiter schließt die Gruppenstunde mit einem Gespräch über folgende Fragen:

Konntest du Alles „erschmecken“? Haben die Lebensmittel anders geschmeckt als mit geöffneten Augen?

Vorschlag: Bei älteren Gruppenkindern kann man auch zwei Gruppenstunden in Folge machen, bei denen sich zwei Gruppen gegenseitig bekochen.

Zutaten:

4 reife Bananen

500gr. Magerquark

250gr. Sahne

80gr. Zucker

etwas Zitronensaft

Beschreibung: Bananen schälen, in Stücke brechen und mit etwas Zitronensaft mit einer Gabel zerdrücken. Zucker und Magerquark dazu geben und alles schaumig pürieren. Sahne in ein sauberes und fettfreies Gefäß geben und steif schlagen und unter die Bananen-Quark-Masse heben. Mindestens 2 Stunden kühl stellen. Nach Belieben mit Zimt oder Schokostreusel garnieren.

Hinweis: Bitte mit der Zuckermenge aufpassen, da die reifen Bananen schon sehr süß sind.

Zutaten:

1l Mandelmilch

3-4 (je nach Größe) alte Schoko-Nikoläuse oder -Osterhasen

etwas Stärkemehl

Beschreibung: Die Schoko-Nikoläuse oder –Osterhasen in kleinere Stücke brechen. Die Schokoteile zusammen mit der Mandelmilch in einem Topf erhitzen und schmelzen. Zum Andicken der Schokomasse das Stärkemehl hinzugeben. Die Puddingmasse kann dann auf Teller verteilt oder in Formen gefüllt werden. Je nach Lust und Geschmack kann der Pudding kalt oder warm genossen werden. Guten Appetitt!

Hier könnt ihr alle Gruppenstunden in einem PDF zum Ausdrucken herunterladen.

Anregungen für Gruppenstunden und Ferienlager

Jede und jeder kennt das, die nächste Mahlzeit steht bevor, ihr wollt mit eurer Gruppe beten und habt kein passendes Gebet zur Hand. Wir haben für euch ein paar passende Gebete zusammen gestellt, welche ihr hier herunterladen könnt.

Manchmal geht es im Lager aber auch ziemlich wild zu und es gibt keinen ruhigen Moment um gemeinsam zu Beten. Deswegen haben wir euch noch ein Paar Reime und Sprüche zusammen gestellt, mit denen ihr auch im Alltagstroubel des Lagers gemeinsam die Mahlzeiten beginnen könnt. Diese könnt ihr euch hier als PDF- Datei herunterladen.

Wir wünsche Guten Appetit!

Alle Kinder und Jugendlichen in unserem Gruppen sollen Spaß haben und bei den Spielen und Aktionen im Ferienlager dabei sein können. Damit auch Teilnehmende mit Einschränkungen immer mitmachen können, braucht es manchmal nur kleine Anpassungen.

Unser Kooperationspartner bvkm (Bundesverband für körper- und mehrfachbehinderter Menschen) hat Sportkarten entwickelt, die euch für einige Sportarten zeigen, wie das geht.

Ein paar liebe Worte hört doch jede und jeder gerne. Passend zum "Tag der Komplimente" Anfang des Jahres haben wir Komplimente zum Abreißen erstellt. Doch damit nicht genug. Komplimente solltet ihr über das ganze Jahr verteilen.  Druckt euch die Abreiß- Komplimente aus, hängt sie im Ferienlager ans schwarze Brett auf und beobachte, wie gut die netten Worte tun. Viel Spaß dabei!

Ihr habt eure Früchte und euer Gemüse geerntet. Das war sicher eine tolle Erfahrung. Nun macht ihr euch ans Einkochen und Einmachen. Damit ihr auch noch wisst, was sich in welchem Glas befindet, könnt ihr diese schönen Einmach-Etiketten verwenden und sie herunterladen.

Hier erhaltet ihr das rechteckige Etikett (80 cm x 50 cm).

Hier geht’s zur quadratischen Variante (80 cm x 80 cm).

Wir wünschen euch viel Spaß dabei und guten Appetit.

Idee und Umsetzung: Landesstelle Bayern

Zur Zeitschrift

Eine Morgenrunde für die Weihnachtszeit und die Jahresaktion 2019 vollKOSTbar! fit. gesund. und gut drauf.


Streichholz-Kerzen-Stafette
Material:

2 Kerzen,
2 Streichholzschachteln 

Die Gruppe wird in zwei Mannschaften aufgeteilt. Alle müssen ganz still sein. Eine Kerze wird mit einem Streichholz angezündet und an das nächste Kind weitergegeben. Dieses bläst die Kerze wieder aus und zündet die Kerze mit dem nächsten Streichholz an und gibt Kerze samt Streichholzschachtel an die nächste/den nächsten weiter. Gewonnen hat die Mannschaft, die am schnellsten ist.  

– Kurze Pause zum ruhig werden –   

Text & Gebet:
In der Dunkelheit macht schon eine kleine Kerze den Raum hell. Im Alltag macht schon ein Moment der Stille das Herz offen. Im Leben bringt schon die kleine Spur Gottes Sinn und Erfüllung.   Herr, in aller Dunkelheit bist du unser Licht. Mitten im Alltag kommst du in unser Leben. Wir danken dir für deine Nähe. Amen.

Um die vollständige Checkliste herunterzuladen, klickt bitte auf das Dokument.

Spiel
Schnick-Schnack-Schnuck
(alle spielen einmal gegen alle)

– Kurze Pause zum ruhig werden –

Mittagessen mit Gott

Ein kleiner Junge wollte Gott treffen. Er packte seine Wasserflasche und einige Müsliriegel in seinen Rucksack und machte sich auf den Weg. In einem Park sah er eine alte Frau, die auf einer Bank saß und den Tauben zuschaute. Der Junge setzte sich zu ihr und öffnete seinen Rucksack. Als er seine Flasche herausholen wollte, sah er den hungrigen Blick seiner Nachbarin. Er nahm einen Müsliriegel und gab ihn der Frau. Dankbar lächelte sie ihn an – ein wundervolles Lächeln! Um dieses Lächeln noch einmal zu sehen, bot ihr der Junge auch seine Wasserflasche an. Sie nahm sie und lächelte wieder, noch strahlender als zuvor. So saßen die beiden den ganzen Nachmittag im Park. Als es dunkel wurde, verabschiedete sich der Junge. Zu Hause fragte ihn seine Mutter: „Was hast du heute denn Schönes gemacht, dass du so fröhlich aussiehst?“ Der Junge antwortete: „Ich habe mit Gott Mittag gegessen – und sie hat ein wundervolles Lächeln!“ Auch die alte Frau war nach Hause gegangen, wo ihr Sohn sie fragte, warum sie so fröhlich aussehe. Sie antwortete: „Ich habe mit Gott Mittag gegessen – und er ist viel jünger, als ich dachte“.  

Zum Download bitte auf das Bild klicken. Datei ist ca. 4 MB groß.

Das Logbuch steht für euch zum Download bereit. Wir wünschen euch viel Spaß damit.

Smoothies in den Stufenfarben

1    Apfel
1-2    Karotten
1/2    Banane
500ml    Apfelsaft oder grüner Tee
Stck.    Ingwer
50g    gefrorene Mango
oder Aprikosen Stücke
etwas    Zimt und Kurkuma

1/2    Banane
1    Apfel
100g    gefrorener Babyspinat
50-100g    gerforener Kiwi
125g    Magerquark
kl. St.    Ingwer
500g    grüner Tee


1/2    Banane
1    Apfel
50-100g    Heidelbeeren
125g    Magerquark
500g    grüner Tee
etwas    Blaualgen-Lebensmittelfarbe

1    Banane
1    Apfel
100g    Erdbeeren oder Himbeeren
50    rote Bete
kl. St.    rote Chili
500g    grüner Tee

Hier könnt ihr alle Rezepte auch in einem PDF zum Ausdrucken herunterladen.

Zum Jahresaktionsposter

Um die Anleitung herunterzuladen, klickt bitte auf das Dokument.

The Pony Song

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung