Jahresaktion 2016 Wasser zählt
Mikhail Dudarev/Shutterstock.com; Grafik: Sibel Karan

Wasser als Menschenrecht

Foto: Oksana Byelikova / Shutterstock.com; Grafik: Sibel Karan

Gibt es ein Recht auf Wasser? Zunächst mal würden wohl die meisten Menschen spontan „Ja“ sagen. Denn schließlich brauchen wir alle Trinkwasser, um zu leben.

Auch die Vollversammlung der Vereinten Nationen sieht das so und hat im Jahr 2010 „in der Erkenntnis, wie wichtig der gleiche Zugang zu einwandfreiem und sauberem Trinkwasser und zu Sanitärversorgung als fester Bestandteil der Verwirklichung aller Menschenrechte ist“, den Anspruch auf sauberes Trinkwasser zu einem Menschenrecht erklärt. 

Obwohl diese Resolution der Vollversammlung keine völkerrechtliche Bindung hat, ist diese Erklärung von hoher politischer Bedeutung.

Die Resolution zielt insbesondere auf den Auf- und Ausbau einer entsprechenden Infrastruktur ab, insbesondere dort, wo Menschen unter unzureichender Wasserversorgung leiden: Rund 663 Millionen Menschen weltweit hatten 2015 laut Unicef und WHO keinen Zugang zum sicheren, sauberen Wasser.

Mit der Jahresaktion 2016 wollen wir uns die Gründe hierfür bewusst machen und einen kleinen Teil dazu beitragen, die Situation zu verbessern.