Bild
Scrabblesteine, die das Wort "Aufarbeitung" bilden

Für den Beirat zum Aufarbeitungsprozess von Machtmissbrauch in der DPSG suchen wir 

eine externe Fachperson für Psychologie

Aufgaben des Beirats sind die kritische Begleitung des Aufarbeitungsprozesses der DPSG, sowie der Zielentwicklung und deren
Überprüfung während des Prozesses.
Zu den Aufgaben des Beirats zählen des weiteren:

  • die Festlegung des zeitlichen Rahmens des Prozesses
  • die Auswahl des Aufarbeitungsteams
  • die Beratung und regelmäßiger Austausch über Zwischenergebnisse, sowie gegebenenfalls notwendige Anpassungen des Auftrags
  • Abstimmung von Maßnahmen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Beratung über Ergebnisse des Prozesses und die Empfehlungen an die DPSG

Für das Gremium Beirat zum Aufarbeitungprozess von Machtmissbrauch in der DPSG suchen wir dich.

Ehrenamtlich
Teilzeit

Deine Kompetenzen und Fähigkeiten:

  • Fachwissen aus den Bereichen Erziehungs- und Sozialwissenschaften oder der Psychologie zu Aufarbeitung und Prävention von sexualisierter Gewalt
  • Fachkenntnisse zu struktureller Gewalt und Machtmissbrauch in Institutionen
  • Erfahrung im Umgang mit Betroffenen von sexualisierter Gewalt und Machtmissbrauch
  • Sensibilität und Menschenkenntnis, Team-und Kommunikationsfähigkeit

Deine Aufgaben:

  • Einbringen von fachlichen und externen Sichtweisen auf den Aufarbeitungsprozess der DPSG
  • Unterstützung durch fachspezifische Beratung
  • Unabhängiger Blick auf die Strukturen und die Kultur der DPSG
  • Vermittlung zwischen Verbands- und Betroffenenperspektiven
  • Auswirkungen und Folgen von Machtmissbrauch auf Betroffene aus psychologischer Sicht einbringen

Unsere Erwartungen:

  • Eigenes Interesse und Motivation an einer unabhängigen und umfassenden Beratung eines Jugendverbandes
  • Bereitschaft für die Zusammenarbeit mit ehrenamtliche Gremien der DPSG und daraus folgende besondere Sitzungsformate
  • Persönliche Stabilität, da in dem Prozess teils schwierige und belastende Situationen entstehen können
  • Zeitliche Ressourcen bis zum Abschluss des Projektes (ca. 2024) - ca. 2-3 Wochenenden im Jahr

Wir bieten dir Möglichkeiten:

  • Die Mitarbeit an einem umfassenden Prozess, der die Grundlage für die Verbesserung des Schutzes aller Pfadfinder*innen in der DPSG bilden soll
  • Einen Beitrag zur Aufarbeitung der institutionellen Strukturen und Rahmenbedingungen, die Leid in der DPSG begünstigt haben, zu leisten
  • Das Pfadfinden von morgen sicherer zu machen
  • Nähere Informationen entnimmst du der Ausschreibung.
  • Bewerbungsfrist: 10.12.2021
  • 19.12.2021 Besetzung durch den Hauptausschuss
  • 14.01.-16.01.2021 erste Beiratssitzung
E-Mail-Adresse