Kompass liegt auf einer Karte

Karte und Kompass

Wo ihr Karte und Kompass anwendet, fängt das Abenteuer an. Es gibt auch elektronische Hilfen, die den Weg anzeigen können. Aber was passiert, wenn auf der Wanderung im Wald der Akku leer ist? Oder das Gerät keinen Empfang hat? Jede Wölflingsmeute sollte also einen Kompass und eine Karte dabeihaben, wenn sie wandern geht.

Wie funktioniert ein Kompass?

Ein Kompass zeigt die Himmelsrichtungen – Norden, Osten, Süden, Westen. Wenn ihr euren Standort wisst, könnt ihr mit Hilfe einer Karte euren Weg bestimmen.

Wo ist Norden?

  1. Klappt den Kompass auf und haltet ihn vor die Brust.
  2. Wartet bis die Nadel sich beruhigt hat.
  3. Dreht das Gehäuse des Kompasses vorsichtig, bis die Angabe Norden mit der Richtung der Nadel übereinstimmt.
  4. Die Nadel zeigt jetzt Richtung Norden.

„Einnorden“ der Karte

Einnorden bedeutet, die Karte so auszurichten, dass ihre Himmelsrichtungen mit den echten übereinstimmt.

  1. Legt die Karte auf den Boden oder einen Tisch
  2. Am oberen Rand der Karte ist fast immer Norden. (Meist gibt es auf der Karte auch eine Angabe zu den Himmelsrichtungen.)
  3. Dreht die Karte so, dass die Kompassnadel an den oberen Kartenrand, also nach Norden zeigt.
Kompass

Karte und Kompass richtig ausprobieren!

1. Geht vor euer Gemeindehaus. Welches Gebäude oder welchen Gegenstand seht ihr, schreibt das auf.

Norden_______________________

Osten________________________

Süden________________________

Westen______________________

 

Wer noch mehr finden möchte schreibt auf,
was in Richtung Nord-Osten,
Süd-Osten,
Süd-Westen
und Nord-Westen zu sehen ist.

 

Beispiel: Im Westen steht der Kirchturm. Im Osten ist die Kita.

Sucht euch eine Karte von eurer Umgebung und richtet sie nach Norden aus.

Nehmt euren Truppenraum als Mittelpunkt und legt den Kompass auf diesen Punkt. In welchen Himmelsrichtungen wohnt ihr?

Beispiel: Mia wohnt Richtung Süden. Can wohnt zwischen Norden und Osten, also Richtung Nord-Osten.

Nutzt den Kompass, um kleine Verstecke zu finden.

Dazu müsst ihr einen Punkt auf eurem Gemeindegelände als Startpunkt markieren. Teilt euch dann in zwei Gruppen auf. Die eine Gruppe versteckt einen Gegenstand auf dem Gelände und beschreibt den Ort mithilfe von Schritten und den Himmelsrichtungen.

Beispiel:

Die Abenteurer-Meute hat eine kleine Box versteckt. Sie ist vom Startpunkt 15 Schritte Richtung Norden gegangen und dann 5 Schritte Richtung Nord-Osten. Die Seefahrer-Meute erhält folgenden Zettel:

  • 15 Schritte è Norden,
    dann 5 Schritte --> Nord-Osten

Tipp

Ihr wollt mit eurer Meute einmal in unbekannten Gelände mit Kompass und Karte laufen? Dann nehmt an einem Orientierungslauf teil. Dort erhaltet ihr eine Karte mit Punkten, die ihr anlaufen könnt. Oder ihr gestaltet in eurem Stamm einen eigenen Orientierungslauf. Schlagt das auf der nächsten Stammesversammlung einmal vor.