Lara  Mohn
Referentin für Öffentlichkeitsarbeit
Lara Mohn
02131-46 99 30
Susanne  Ellert
Redakteurin
Susanne Ellert
02131-46 99 93

Europas Demokratie schützen – Chancen für junge Menschen ausbauen

22.06.2014: Die Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) setzt im Rahmen der 79. Bundesversammlung ein deutliches Zeichen für Europa und wünscht sich von allen Mitgliedern, der Kirche, der Politik und der Gesellschaft ein ebenso klares Bekenntnis zur Idee eines Europas des Friedens und der Völkerverständigung.

Kinder, Jugendliche und Erwachsene in der DPSG sehen sich als Friedenspfadfinderinnen und Friedenspfadfinder. Sie setzen sich für Völkerverständigung und internationale Gerechtigkeit ein. Als Teil der größten Jugendbewegung der Welt setzt die DPSG auf Begegnung, Austausch und gegenseitiges Lernen voneinander. Begegnungen finden dabei auch vor der europäischen Haustür statt – zum Beispiel intensiv mit Frankreich oder Polen.

Sorge über Ergebnis der Europa-Wahl

Vor diesem Hintergrund blickt die Bundesversammlung der DPSG mit Sorge auf die Ergebnisse der diesjährigen Wahlen zum 8. Europäischen Parlament. Europakritische, nationalkonservative und rechtsextreme Parteien konnten in allen europäischen Ländern Zugewinne verzeichnen, zum Teil sogar die Wahlen insgesamt gewinnen.

Eine Rückkehr zu einem nationalistischen Denken und Handeln der Länder Europas wäre aus Sicht der DPSG und aus der Sicht junger Menschen sowohl ideologisch wie auch ganz praktisch eine fatale Entwicklung. Die Überwindung nationalstaatlicher Grenzen und die Gewährung von Reisefreiheit sind ein großartiger Gewinn für junge Menschen. Sie stiften Begegnungen, fördern gegenseitiges Lernen voneinander und den interkulturellen Austausch. Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene können dabei auch die vielfältigen Formen der Demokratie erleben.

Vision von einem friedlichen Europa erneuern

Diese Erfahrungsräume für junge Menschen und alle Bürgerinnen und Bürger, die Freiheit im Allgemeinen und die Reisefreiheit im Besonderen sind zu beschützen. Grenzen zwischen Ländern bauen auch Grenzen in den Köpfen wieder auf. Insbesondere vor dem Hintergrund neuester gewalttätiger Auseinandersetzungen auf europäischem Boden legen die Friedenspfadfinderinnen und -pfadfinder gemeinsam mit allen europäischen Pfadfinderverbänden mehr denn je Wert darauf, die Vision von einem friedlichen Europa zu erneuern.

Deshalb gilt es, Europas Demokratie zu schützen und die Chancen, die Europa für junge Menschen bietet, auszubauen. Die DPSG fordert von den Verantwortlichen in Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Kirche und Gesellschaft, die demokratische Grundordnung Europas durch eigene Maßnahmen zu sichern. Dazu gehört auch die Ermöglichung der Arbeit von Jugendverbänden wie der DPSG als Werkstätten der Demokratie.

Den Beschluss im Wortlaut finden Sie auf www.dpsg.de/bv79.

Hintergrund

Die Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) Die Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg bietet bundesweit rund 95.000 Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mehr als ein Abenteuer. Der größte katholische Pfadfinderverband in Deutschland versteht sich als Erziehungsverband – die Mitglieder lernen, aufrichtig und engagiert ihr Leben und ihr Umfeld zu gestalten.

Zurück

Auf dem Laufenden bleiben
DPSG-Newsletter
DPSG auf Facebook
DPSG-News via Whatsapp